Ein weiterer Konsumgigant in meinem Depot zahlt mir erneut Dividende

Konsumgüterhersteller Unilever Dividende

Ein weiterer Konsumgigant in meinem Depot zahlt mir erneut eine Dividende.

Da ich meinen Freibetrag noch nicht ausgeschöpft habe und es sich bei diesem Unternehmen um eine britische Aktie handelt, ist diese Dividende komplett steuerfrei für mich.

Die Rede ist vom Konsumgiganten Unilever und seiner breiten Produktvielfalt. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich mindestens 5 Produkte von Unilever in jedem Haushalt finden werde. Genau aus diesem Grund befindet sich die Aktie in meinem Depot.

Unilever zahlt mir erneut eine  Dividende von 0,3693 £ je Aktie.

In meinem Depot befinden sich aktuell 6,015 Aktien von Unilever.
Da es sich um eine britische Aktie handelt und hier keine Quellensteuer anfällt, ergibt sich für mich damit also eine Dividende von 2,22 £. Nach der Umrechnung in Euro zu einem Kurs von 0,85705 EUR/GBP erhalte ich somit eine Netto-Dividende von 2,59 €.

Dividendeneingang Unilever

Was genau macht Unilever?

Bei Unilever handelt es sich um einen Konsumgüterhersteller, welcher sich aus einem Zusammenschluss einer britischen und niederländischen Firma ergab. Der Hauptsitz von Unilever befindet sich in London, England. Somit erhalten wir unsere Dividende auch aus diesem Land.

Schlagzeilen machte Unilever damals durch den vergeblichen Übernahmeversuch vom Ketchup-Hersteller Kraft Heinz, denn dieser bot Unilever im Februar 2017 damals 134 Milliarden Euro für die Übernahme des Unternehmens. Dieses wurde als nicht akzeptabel zurückgewiesen und 2 Tage später gab sich Kraft Heinz bereits geschlagen und stoppte den Übernahmeversuch.

Aufgrund der breiten Produktpalette ist Unilever auch wirklich sehr attraktiv.

Bekannte Marken wie Knorr, Ben & Jerrys, Magnum, Mondamin oder auch z.B. die Axe oder Rexona Produkte im Körperpflege Bereich sind nur wenige Beispiele für die breite Produktvielfalt dieses Unternehmens. Ich denke jeder hat schon einmal das große blaue „U“ auf einem seiner Produkte gefunden.

Die Gründe für meinen Kauf

Unilever gehört schon fast zu den Must-haves eines Dividendendepots. Ich hatte Unilever ebenfalls einige Monate bespart, bevor ich diesen Sparplan aber vorerst gelöscht habe, als ich einen Bestand von über 6 Aktien im Depot hatte.

Das hat allerdings nichts damit zu tun, dass ich nicht an dieses Unternehmen glaube, sondern hat lediglich mit der Diversifizierung meines Depots zu tun. Ich bin aktuell sehr zufrieden mit meinem Unilever Bestand und möchte ihn vorerst nicht erhöhen, denn schließlich ist Unilever aktuell die drittgrößte Position in meinem Depot.

Ich werde hier also weiter nur sorgenlos meine Dividenden kassieren.

Fazit

Mir gefällt aktuell die Entwicklung von Unilever. Der Kurs schwächelt zwar etwas, was aber gleichzeitig wirklich sehr verlockend ist. Hier kämpfe ich aktuell sehr mit mir selbst, um zu diesen Kursen nicht nachzulegen.

Unilever startet aktuell eine Plantmade Bewegung und möchte weiter ihre Produktpalette an pflanzlichen Lebensmitteln ausbauen. Dieser Gedanke gefällt mir, denn es zeigt, wie zukunftsorientiert sich das Unilever-Management erneut verhält.

Unilever hat schon immer auf Nachhaltigkeit gesetzt und teilweise sogar Umsatzrückgänge dafür in Kauf genommen, wie es aktuell der Fall ist.

Ein toller Dividendentitel, den ich nach besserer Diversifizierung gern wieder in meine Sparpläne aufnehmen werde.

Habt ihr Unilever in eurem Depot? Schreibt es gern in die Kommentare!

Übersicht

Unternehmen:

Unilever

ISIN:

GB00B10RZP78

Im Depot seit:

02.03.2021

Letzter Nachkauf:

02.07.2021

Stückzahl im Depot:

6,015

Buy-In:

48,42 €

Investiert:

292,22 €

Erhaltene Netto-Dividenden:

5,01 €

Letzte Aktualisierung der Tabelle: 08.09.2021

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.