Definitiv werde ich diesen Aktiensparplan erhöhen

Verizon Aktienanalyse

Die Nr.1 der Mobilfunkunternehmen in den USA bespare ich noch gar nicht so lange. In den letzten Monaten hatte dieser Titel sogar für etwas Stabilität gesorgt.

Wieder einmal bereue ich aber, dass meine Sparrate jeden Monat nicht höher ausfällt. Dafür fehlte mir aber das nötige Kleingeld. Bis dahin werde ich diese Aktie aber mit Sicherheit ausbauen und weiter besparen, zumal sie gerade sehr fair bewertet ist. 

Verizon zahlt mir eine Dividende von 0,64 $ je Aktie.

In meinem Depot befanden sich zum Ex-Tag 1,725 Aktien von Verizon.
Es ergibt sich für mich damit also eine Brutto-Dividende von 1,10 $.
Nach Abzug der Steuern und der Umrechnung in Euro zu einem Kurs von
1,11607 EUR/USD verbleibt mir also eine Netto-Dividende von 0,84 €.

Verizon Dividendeneingang

Was genau macht Verizon?

Aus einem Zusammenschluss von Bell Atlantic und GTE entstand im Jahr 2000 mit eines der größten Kommunikationstechnologieunternehmen der Welt: Verizon.

2015 übernahm Verizon den damaligen Riesen AOL und weitere zwei Jahre später das Kerngeschäft von Yahoo, woraus Oath (heute Verizon Media) durch eine Fusionierung der beiden Unternehmen hervorging. Diese Verizon Media Sparte wurde 2021 aber wieder für 5 Milliarden Dollar an Apollo Global Management verkauft, denn der Erfolg blieb aus.

Verizon bietet nach wie vor Mobilfunk- und Festnetzlösungen an und unterstützt andere Unternehmen mit individuellen Businesslösungen. Sogar das Internet bei uns im Deutschen Bundestag wurde damals von Verizon gestellt. Dieser Vertrag wurde aber 2014 im Zuge der NSA-Affäre gekündigt.

Die Gründe für meinen Kauf

Über meine Sparpläne bespare ich Verizon bereits ein paar Monate. Da AT&T mich dann doch nur noch enttäuscht, musste eine clevere Alternative in diesem Sektor her. Meine AT&T Aktien möchte ich sowieso so schnell wie möglich loswerden, da das Management einfach nur einen Fehler nach dem anderen macht und man sich nicht von der Dividende blenden lassen darf. Verizon ist diese clevere Alternative.

Interessanterweise stieß ich damals auf Verizon, als ich mir angeschaut habe, was es bei Warren Buffett für Neuzugänge gibt. Neben seinem Öl-Investment war nämlich auch Verizon unter den gekauften Titeln.

Da Verizon damals schon sehr fair bewertet war, wenn nicht sogar unterbewertet, nahm ich den Titel mit in meine Sparpläne auf. Genau diesen Sparplan werde ich im kommenden Monat auch erhöhen, da der Titel noch immer echt günstig ist, mit einem fast einstelligen KGV.

Verizon Dividendenhistorie der letzten 5 Jahre

Verizon Dividendenhistorie

Quelle: DivvyDiary

Verizon schüttet quartalsweise (Februar, Mai, August, November) ihre Dividende aus. Die Erhöhung der Dividende findet jedes Jahr im November statt. Die Veränderung zur Vorjahresdividende betrug dieses Jahr 2,07 %.

Fazit

Da ich aktuell dabei bin meine bisherigen Positionen im Depot lieber auszubauen, anstatt neue ins Boot zu holen, werde ich meinen Verizon Sparplan im nächsten Monat erhöhen. Ich bin zufrieden mit dieser Position und denke, dass Verizon ein wirklicher Anker ist für ein krisensicheres Depot.

Kurssprünge erwarte ich mir von Verizon nicht. Hier stehen in naher Zukunft erst einmal große Investitionen im 5G-Netzausbau an. Es bleibt dennoch eine solide und langweilige Dividendenaktie.

Wie steht ihr zur Verizon Aktie? Schreibt es gern in die Kommentare!

Übersicht

Unternehmen:

Verizon

ISIN:

US92343V1044

Im Depot seit:

02.06.2021

Letzter Nachkauf:

02.02.2022

Stückzahl im Depot:

1,9343

Buy-In:

46,53 €

Investiert:

90,00 €

Erhaltene Netto-Dividenden:

1,54 €

Letzte Aktualisierung der Tabelle: 08.02.2022

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.