Aktienkauf: Die ersten Rohstoffe wandern in mein Depot

Rio Tinto Aktienkauf

Auf der Suche nach einer breiteren Diversifizierung für mein Depot fiel mir auf, dass ich keine einzige Position im Rohstoffsektor halte.

Ich entschied mich mich für den Klassiker im Rohstoffsektor und legte einen weiteren Sparplan an. Wenig später folgte auch eine kleine Order zum Start dieser Position.

Anzeige*

Rio Tinto wandert in das Koala-Depot mit einer Mini-Position

Nachdem ich bereits den Monat zuvor einen Sparplan in Höhe von 25,00 € im Monat angelegt und ausgeführt hatte, habe ich noch einmal separat etwas nachgelegt, mit einer Mini-Position von 2 weiteren Aktien. Ich habe die Aktien über meinen Broker bei *Trade Republic gekauft und zahlte somit nur 1,00 € Gebühren.

Aktienkauf Rio Tinto

Was genau macht Rio Tinto?

Bei Rio Tinto handelt es sich um den zweitgrößten Rohstoffkonzern der Welt. An der Spitze steht nach wie vor der in Australien ansässige Konzern BHP Billiton. Gegründet im Jahr 1873 gehört Rio Tinto damit aber auch zu den ältesten Rohstoffkonzernen.

Fördern tut das Unternehmen Bodenschätze wie Eisenerz, Uran, Bauxit, Kupfer und sogar Diamanten. Der Kupferabbau erfolgt über die kanadische Tochtergesellschaft Turquoise Hill Resources.

Das wichtigste Abbauprodukt bleibt aber nach wie vor Eisenerz, welches über 50 % des Umsatzes bei Rio Tinto ausmacht.

Die Gründe für meinen Kauf

Wie anfangs erwähnt, fehlte mir für eine breitere Diversifizierung meines Depots eine Position im Rohstoffsektor. Lieber auf den größten Konzern zu setzen kam für mich nicht in Frage, da BHP leider nicht sparplanfähig ist bei meinem Broker und ich bei Rio Tinto nach wie vor auf die britische Aktie zurückgreifen kann, was bedeutet, dass keine Quellensteuer bei der Dividendenzahlung anfällt. Ich liebe britische Dividendenaktien.

Rio Tinto Dividendenhistorie der letzten 5 Jahre

Rio Tinto Dividendenhistorie

Quelle: DivvyDiary

Rio Tinto schüttet halbjährlich (April und September,) ihre Dividende aus. Diese setzt sich immer aus einer regulären und einer Sonderdividende zusammen, welche extra ausgewiesen wird.

Fazit

Die Nachfrage nach Stahl steigt immer weiter an und brachte Rio Tinto in den vergangenen Jahren enorme Gewinne. Ich sehe hier im kommenden Jahr allerdings einen Rückgang, denn die Fördermenge blieb nach wie vor konstant bei 330 Tonnen. Lediglich der Preis für Eisenerz stieg und brachte Rio Tinto gewaltige Gewinne.

Das bedeutet aber nicht, dass ich auf Dauer nicht mit einem soliden Titel rechne. Es bedeutet für mich eher, dass ich nicht allzu hohe Erwartungen haben sollte für das kommende Jahr. Vielleicht irre ich mich auch. Eventuell sollte ich mir auch überlegen, den Rohstoffsektor noch breiter zu diversifizieren und BHP doch noch in mein Depot zu holen. Sollte ich mal etwas Cash übrig haben, werde ich mir BHP noch einmal anschauen.

Doch vorerst wird Rio Tinto erst einmal weiter bespart und sollte es einmal einen gewaltigen Kursrückgang geben lege ich gerne etwas nach.

Wie steht ihr zu Rio Tinto? Schreibt es gern in die Kommentare!

Übersicht

Unternehmen:

Rio Tinto

ISIN:

GB0007188757

Im Depot seit:

02.11.2021

Letzter Nachkauf:

10.01.2022

Stückzahl im Depot:

3,3371

Buy-In:

60,77 €

Investiert:

203,80 €

Erhaltene Netto-Dividenden:

0,00 €

Letzte Aktualisierung der Tabelle: 13.01.2022

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.