Crowdinvesting - Eine weitere Geldanlage

Ich versuche stets alle meine Geldanlagen ordentlich zu diversifizieren. Besonders der Immobilien-Bereich hat schon immer mein Interesse geweckt. So kam es schließlich auch dazu, dass ich mir einige Plattformen einmal genauer angeschaut habe und ein paar Investments getätigt habe im Crowdinvesting-Bereich.

Was genau ist Crowdinvesting?

Viele bezeichnen P2P-Kredite als Crowdinvesting, weil Privatpersonen das nötige Geld für den Kredit gemeinsam zur Verfügung stellen. Das ist allerdings falsch. Crowdinvesting kann man eher im P2B-Bereich einordnen, denn hier geht das gesammelte Geld von Privatpersonen an ein Unternehmen, welches z.B. eine Immobilie bauen oder renovieren möchte. Bei P2P-Krediten geht das Geld immer von Privatperson zu Privatperson. Das ist ein wesentlicher Unterschied.

Oft ist ebenfalls die Dauer der Kapitalbindung im Vergleich zu P2P-Krediten deutlich länger. Selbstverständlich können wir auch in P2P-Kredite investieren die eine lange Laufzeit haben, meist ist das aber nicht die Regel. Im Crowdinvesting-Bereich kann es dann schon einmal gern dazu kommen, dass unser Kapital 3-4 Jahre gebunden ist. Auch müssen wir als Anleger meist tiefer in die Tasche greifen, wenn es um den Mindestanlagebetrag geht.

Risiken

Natürlich hat auch diese Geldanlage seine Risiken. Gehen wir von einem einfachen Beispiel aus: Ich möchte mit meiner Firma eine Immobilie bauen. Ich leihe mir 80 % von der Bank. Die anderen 20 % hole ich mir über eine Crowdinvesting-Plattform, da mein Eigenkapital derzeit in anderen Projekten steckt. Wenn jetzt also dieses Projekt platzt, erhält zunächst die Bank erst einmal ihr Geld zurück. Wenn der Verkauf der Immobilie jetzt aber nicht ausreicht, um die Crowd zu bezahlen, geht diese leer aus. Das sollte man natürlich immer im Hinterkopf behalten.

In welchen Bereichen bin ich investiert?

Ich investiere im Crowdinvesting-Bereich lediglich in Immobilien und Energieprojekte. Hier habe ich gute Erfahrungen mit *Bergfürst und *ecoligo.investments bisher gemacht. Es gibt noch weitere Bereiche wie z.B. das Investieren in Startups. Das ist mir allerdings ein zu hohes Risiko, weshalb ich einen Bogen um diese Anlageklasse mache.

Meine Investments

Unternehmen

Durchschnittliche Zinsen

Investiert

Investierte Kredite

Erhaltene Zinsen

Bergfürst

6.50 %

210.00 €

3

4.03 €

ecoligo.investments

5.50 %

100.00 €

1

1.89 €

Wenn du anfangen möchtest auf *Bergfürst zu investieren, kannst du das gern über die mit * gekennzeichneten Bergfürst Links machen. Ich erhalte dadurch eine kleine Provision und du unterstützt diesen Blog damit.

Wenn du anfangen möchtest in die Umwelt zu investieren auf *ecoligo.investments, kannst du das gern über die mit * gekennzeichneten ecoligo.investments Links machen. Du erhältst über diesen Link einen einmaligen Willkommensbonus in Höhe von 1 % bezogen auf dein Erstinvestment. Zusätzlich kannst du noch den Bonuscode „NEU25“ nutzen um 25,00 € Cashback zu bekommen.

Ich möchte meine Investments weiter ausbauen in diesem Bereich. Besonders *Bergfürst gefällt mir sehr gut und hat sogar jetzt eine
Sparplan-Funktion eingerichtet. Inzwischen kann man ab 10,00 € im Monat in einen Sparplan einzahlen welcher auf die verschiedenen Kredite dann verteilt wird. Das kann vom Vorteil sein, weil die Projekte teilweise so schnell finanziert sind immer, dass man es manchmal gar nicht schafft früh genug zu investieren. Hier rate ich definitiv jedem dazu die Funktion für den Newsletter bei Ankündigungen zu neuen Projekte einzuschalten.

Crowdinvesting ist definitiv ein spannender Bereich und eine schöne Ergänzung für mein Portfolio. Ich werde regelmäßig berichten.

Falls du dir lieber mein Dividendendepot angucken möchtest, kommst du hier zur Übersicht.

Buchempfehlungen