Passives Einkommen durch P2P-Kredite

Neben meinen Investments in Dividendenaktien und meinen kleinen Investments im Crowdinvesting-Bereich, bin ich auch in P2P-Krediten investiert. Viele würden mich jetzt erschlagen, aber ich halte das Investieren in P2P-Krediten sogar für relativ sicher und risikofrei mit den richtigen Einstellungen.

Was genau sind P2P-Kredite?

Das Wort P2P-Kredite steht für „Peer-to-Peer Kredite“.
Hierbei handelt es sich um Kredite, die von Privatperson zu Privatperson vergeben werden ohne das eine Bank dazwischen geschaltet ist.
In diesem Bereich gibt es bereits einige große Plattformen wie z.B. *Bondora, *Estateguru oder *Mintos von denen du vielleicht schon einmal gehört hast. Meist tummeln sich auf diesen Plattformen sogenannte Darlehensgeber, die sich das nötige Geld für die Kredite bei den Privatanlegern holen.

Klingt aber nicht wirklich sicher. Wo ist der Haken?

Risikofrei ist natürlich keine Geldanlage. Wir als Anleger können auf diesen Plattformen allerdings das Risiko enorm minimieren. Ich nehme einmal *Mintos als Beispiel. Denn statt z.B. eine vorausgewählte Strategie zu verwenden, können wir eigene Strategien anlegen, wodurch wir einfach mehr Kontrolle haben.

Die Kreditnehmer sind außerdem meist in Risikogruppen eingeteilt, wobei 10 auf *Mintos für sehr sicher steht. Das könnt ihr mit unseren deutschen Schufa-Einträgen vergleichen. Viele Darlehensgeber bieten zudem Rückkaufe an. Das bedeutet, dass wenn ein Kredit über 60 Tage im Verzug ist ihr euer gesamtes investiertes Geld in diesen Kredit zurückbekommt.

Wie du siehst, haben wir enorm viele Möglichkeiten hier unser Risiko zu minimieren und ich für meinen Teil habe noch keinen Cent verloren in P2P-Krediten.

Auf der P2P-Plattform *Twino gibt es sogar noch eine Zahlungsgarantie, die man aktivieren kann. Sollte ein Kredit einmal ausfallen, bekommt ihr davon gar nichts mit, denn *Twino tilgt diesen Kredit dann nach und nach bei euch.

Zusätzlicher Einkommensstrom durch P2P

Ich möchte definitiv meine Investments in P2P-Kredite weiter ausbauen. Selbstverständlich durch erneute Investments oder durch das reinvestieren der Zinserträge. P2P eignet sich hervorragend als passives Einkommen, da wir unsere Strategie nur einmal anlegen müssen und uns weiter um nichts kümmern müssen. Bei *Bondora müssen wir sogar nur Geld einzahlen und kriegen eine feste Verzinsung von 6,75 %.

Aktuelle Empfehlungen: *Bondora und *Twino

Meine Investments

Unternehmen

Ø Zinsen

Investiert

Erhaltene Zinsen

Aktueller Stand

Mintos

10.75 %

205.00 €

31.80 €

216.80 €

Bondora Go & Grow

6.75 %

625.00 €

8.27 €

633.27 €

Twino

10.00 %

100.00 €

31.78 €

131.78 €

Letzte Aktualisierung: 05.12.2021

Ich selbst bin bei *Twino erst seit Kurzem registriert, macht auf mich aber einen richtig schönen Eindruck und ich habe nur gutes gehört. Wenn du dich über *diesen Link auf Twino registrierst, erhältst du 15,00 € Startguthaben, wenn du mindestens 100,00 € investierst.

Hier habe ich Twino genauer vorgestellt.

Falls du übrigens mit dem *Investieren auf Mintos beginnen möchtest, erhältst du über die mit * gekennzeichneten Mintos-Links 0,5 % Cashback auf dein erstes Investment. Ich erhalte durch deine Registrierung 5,00 €. Du unterstützt also diesen Blog gleichzeitig damit.

Hier habe ich Mintos genauer vorgestellt.

Wenn du anfangen möchtest auf *Bondora Go & Grow zu investieren, erhältst du über meine mit * gekennzeichneten Bondora-Links
sogar 5,00 € Startguthaben.

Hier habe ich Bondora Go & Grow genauer vorgestellt.

Ich werde versuchen so schnell es geht die einzelnen Anbieter in verschiedenen Posts einmal genauer vorzustellen. Natürlich gibt es auch noch viele weitere P2P-Anbieter die ich mir auch noch einmal in Ruhe anschauen werde. Ich finde diesen Bereich wirklich sehr lukrativ und möchte definitiv mein Investment weiter ausbauen.

Eine Plattform, die ich im Auge behalten möchte ist *Debitum Network. Die Kredite dort haben ebenfalls eine Rückkaufgarantie und man kann bereits ab 10 € investieren. *EstateGuru finde ich auch noch sehr interessant, da hier sogar noch deutsche Kredite mit dabei sind. Obwohl ich *EstateGuru eher in den Crowdinvesting-Bereich einordnen würde.

Ein weiterer interessanter und sehr beliebter Anbieter ist aktuell *Nibble Finance. Hier gibt es derzeit einen großen Andrang an neuen Investoren.

Wenn du dich nicht für P2P-Kredite begeistern kannst und dein Geld lieber in Aktien anlegen möchtest, kannst du dir hier mein Dividendendepot angucken.

Buchempfehlungen