Deshalb reinvestiere ich in diesen Dividendenklassiker

Realty Income Dividende Aktienvorstellung Analyse

Seine Dividenden zu reinvestieren ist der Schlüssel zum Erfolg. Oft muss es sich dabei nicht zwangsläufig um ein Reinvestment in dasselbe Unternehmen handeln, welche mir die Dividende ausgeschüttet hat.

Ich habe mir das Ganze so einfach wie möglich gestaltet und dafür einen zusätzlichen Sparplan angelegt. Weitere Sparpläne können gerne folgen, doch dafür müssen erst weitere Dividenden her. Am besten monatlich wie in diesem Fall.

Ich reinvestiere meine Dividenden aktuell in Realty Income

Mit meinen Dividenden komme ich monatlich bereits auf über 10,00 €. Deshalb habe ich einen Sparplan angelegt, welcher immer zur Mitte des Monats ausgeführt wird. Ich habe mich für den Klassiker unter den Dividendenaktien entschieden: Realty Income.

Sparplanausführung Trade Republic Realty Income

Was genau macht Realty Income?

Das Geschäftskonzept ist schnell erklärt, denn Realty Income setzt auf eine langfristige Vermietung von Gewerbeimmobilien. Dabei kauft Realty Income Gewerbeobjekte auf und verfolgt anschließend eine Buy and Hold Taktik mit diesen Immobilien. Dieselbe Strategie, die auch ich mit meinem Depot verfolge.

Insgesamt kann Realty Income aktuell ein Portfolio von über 6.500 Immobilien vorweisen welche an über 630 Mieter aus 51 unterschiedlichen Sektoren vermietet werden.

Dabei setzt Realty Income auch auf ein breit gestreutes Portfolio an Mietern. Der größte Mieter Walgreens ist mit gerade einmal 6 % der größte Mieter. Weitere bekannte Mieter sind 7-Eleven, FedEx, Walmart, KFC, AMC Theatres sowie das bekannte amerikanische „The Home Depot“.

Realty Income setzt außerdem auf eine lange Mietlaufzeit, welche durchschnittlich 9,2 Jahre beträgt. Außerdem sind die Mieter verpflichtet für alle Objekte die Instanthaltungskosten selbst zu übernehmen. Somit kassiert Realty Income lediglich die Miete und muss sich wenig um die Immobilien kümmern.

Die Gründe für meinen Kauf

Realty Income hat ein stabiles Geschäftsmodell, welches jeden Monat fixe Mieten mit einem geringen Arbeitsaufwand verbindet. Der Cashflow ist planbar und liefert auch in Krisen stabile Cashflows. Selbst in der Finanzkrise im Jahr 2009 ist der freie Cashflow nur um knapp 2 % gesunken.

Ein sehr robustes Unternehmen welches deshalb nicht umsonst zu den Lieblingen der Dividendenstrategie gehört. Da ich ein großer Fan von REITs bin, habe ich mich auch dazu entschlossen diese Aktie monatlich zu besparen und meine Dividenden jeden Monat zu reinvestieren.

Auch wir als Aktionäre kommen dadurch in den Genuss eines stabilen Cashflows, denn Realty Income zahlt jeden Monat eine Dividende. Es fühlt sich schon fast wie eine Mietzahlung an.

Realty Income Dividende

Realty Income bezeichnet sich selbst als „The Monthly Dividend Company“, denn die Dividende wird seit 1994 jeden Monat ausgeschüttet und mindestens einmal im Jahr erhöht. Der Ex-Tag ist meist zum Ende des Monats und die Dividende kommt immer zur Mitte des Monats.

Hier die Dividendenhistorie von Realty Income der letzten 5 Jahre:

Realty Income dividendenhistorie

Quelle: DivvyDiary – Realty Income

Fazit

Realty Income ist eine großartige Ergänzung zu meinen bisherigen REITs in meinem Depot. Ich werde weiterhin meine Dividenden reinvestieren und gern die Höhe der Ausführung erhöhen. Doch dafür müssen sich erst einmal meine Dividenden selbst erhöhen.

Die monatliche Zahlung fühlt sich wie eine Mietzahlung an. Das macht definitiv Lust auf mehr.

Eine spannende Dividendenaktie, die meiner Meinung nach in keinem Dividendendepot fehlen darf. 

Übersicht

Unternehmen:

Realty Income

ISIN:

US7561091049

Im Depot seit:

16.08.2021

Letzter Nachkauf:

18.10.2021

Stückzahl im Depot:

1,0243

Buy-In:

58,58 €

Investiert:

60,00 €

Erhaltene Netto-Dividenden:

0,10 €

Letzte Aktualisierung der Tabelle: 19.10.2021

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.